Freitag, 3. August 2018

Energies for August 2018


The big leap 
Either you are already in the middle of it, or he announces himself now as a hunch that simply cannot be pushed away or denied anymore.

The collective consciousness process is not always gradual, even if one step at a time was to be taken in long phases. Perseverance, patience and determination were often enough demanded. But if we want to reach the new level of consciousness, we have to make a big leap - a leap that will change everything! And we feel this great change. Some are nervous, can not sleep, others are irritated, because an uncertain fear is noticeable. It rubs and pulls on all hidden fears. That can be quite exhausting!

Some, however, have already made this leap!

They are the ones who can show the others the way. They show that there is a world behind this illusion of deception and fear. 
For them is the great freedom to feel, the deep inner arrival that is now gradually spreading in their physical and psychic bodies and providing a great deal of healing and redemption. For them it is now a matter of integration, of peace and of indulging in this final, inner recovery. You should allow yourself to become really completely free now, to arrive completely in the space of BE. They are the ones who are now expanding this space for themselves, and thus also for the collective. It is no longer difficult for them to stay there and hold this room, for they have recognized themselves. Those who recognize themselves can no longer manipulate the illusion. Peace and quiet flow out of him and people simply feel it. Even if many can react with defence, this illusion no longer has any real power.
This also makes it clear that your arrival can happen NOW. So you don't have to wait for some collective development. Therefore, always ask yourself first how long your process should/will continue.

For many, this great leap is now imminent 

and that's really scary for now. Maybe you can recognize him directly in front of you or feel an uncertain fear/insecurity? 
Your jump will always be prevented or delayed where you still cling to the old ideas and have not yet developed enough confidence that you will be carried even after you let go, i.e. after this jump. 
Many people also know instinctively that they would have to leave a lot behind them, which they would actually rather keep. Self-perceptions are particularly deceptive illusions. People cling to things because they expect a certain status, a certain prestige from them. Many people are incredibly anxious to think over and over again how others could find something in them, what they could say or how they could meet them. These people are not even aware that they completely lose themselves and instead let possible thoughts and ideas of others determine their lives. It is imperative to realize that all this is ONLY in your head. They are simply thoughts and projections, often enough fixed ideas. 
What other people actually have in mind is neither in your power, nor do you ever know for sure! Above all, you should be aware that life never does anything but send you exactly what you are secretly convinced of anyway. So if you have a (perhaps even hidden) fear that someone will encounter you in a certain way, then that's exactly what happens to you - at some point. So you are holding exactly those people around you, collecting them in your energy field that reflect and show you exactly that again and again. You may think this is "the truth about this world. You may be convinced that "people" are just like that. In fact, you probably don't even think that there are other people out there who don't think that way at all - or who don't even care what you're always worried about.
Therefore, those who direct their lives in this way - and this is one of the most momentous and damaging aspects of our society - always lose themselves. Because he lives upside down, so to speak. He believes the world determines its value because he allows it to do so. And because a certain result is sought in order to avoid another result at the same time, it remains a cue ball for external appearances.

If you too have such inner suspicions of letting go of something specific, then you must know that holding you will never make you happy. You will always be driven somehow, squeezed and in conflict with your soul, which always wanted something completely different. Do not try to reconcile your striving and wanting, your should or must with your soul - this will not work, because it is in contradiction. 
Whatever you may (still) hope for from a certain thing/person/situation, look very closely at the price you have to pay for your detention (and which you have been paying for so long). Are you still hoping for compassion, love, recognition, encouragement, something that must finally work out now? You won't get it now. You're looking for something that isn't there.
Are you really prepared to pay for your stay with one thing/person/situation with your freedom, your truthfulness, truth and above all with your inner peace? Or do you dare to allow yourself a life outside these limits - really, honestly, with all the consequences?

It's about you and finding your way back deep into your primeval nature, to that place beyond will, purpose, stress and necessity, of creating and getting. All these projections, the learned programmings want to be destroyed so that you become completely new. I invite you to observe your life and the current events from this point of view. 
As soon as this is allowed to happen, lost, given away soul parts finally return to your energy field. Then this time is so infinitely healing, enriching, redemptive and liberating. There's so much, so long missing stuff coming back inside of you. 
Your inner completeness is what you really miss. The will, desire and striving on the outside was merely a desperate attempt to somehow get a grip on your inner lack.
But now it is time that you can actually become complete again inside. And one day you will realize so clearly and clearly that all this was just an "excursion" into the idea of being a lacking being. Then there is only vastness, freedom, happiness and deep peace left and a whole new voyage of discovery can begin!

You should always focus on the place of your inner truth, your eternal being, get completely absorbed in it, so that you gradually remember more and more how it feels to be complete. It's about you remembering who you really are. You heal when you really accept your truth. 
Is it really easy for you - as it is for so many people - to admit that you are great, that you are a divine being who has radiance and power over his own energies? 
Can you admit that you are not who you used to be? Can you let your past go to make you become who you really are?

What if you really took the plunge and just let life show you what it actually intended for you? What if everything you've worked so hard for doesn't actually suit you as much as you thought?
You can find all this out, if you allow it, to simply restrict and limit the veil of the projections that catch you again and again.
NOW is the time for this veil to disintegrate and the ego structures to die!

Only by feeling and far from the interpretations of our minds can we recognize the path of our true being. Only there, in the less obvious and hidden do we find those forces that we need for our path. In case you can read German language - For this you can find important insights and support in my book: "Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit". 
Without rediscovering, recognizing and accepting our once lost, long pushed back primordial forces, it will be much more difficult for us to master this transition! 
More about the book you can find here: click here Its available only in German

Please have a look at my other books. There you will find a lot that can really help you in this time: to my books click here

Text and image (c) Eva-Maria Eleni 
Translation from German by T.H.
To read this article in German  


My contributions may be shared!
If you want to copy the article, then unmodified / unabridged and please only with the following source (below or above the posting in the same font size as the text):
"Source: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/


Dienstag, 31. Juli 2018

Energien im August 2018


Der ganz große Sprung


Entweder bist du schon mitten drin, oder er kündigt sich nun als eine Ahnung an, die sich einfach nicht mehr wegdrücken oder leugnen lässt.

Der kollektive Bewusstwerdungsprozess geht nicht immer nur allmählich, auch wenn in langen Phasen immer wieder ein Schritt nach dem anderen getan werden wollte. Beharrlichkeit, Geduld sowie Zielstrebigkeit wurden oft genug eingefordert. Doch wenn wir auf die neue Bewusstseinsstufe gelangen wollen, muss ein großer Sprung gemacht werden - ein Sprung, der alles verändern wird! Und diese große Veränderung spüren wir. Manche sind nervös, können nicht schlafen, andere sind gereizt, denn eine ungewisse Angst ist spürbar. Es reibt und zieht an allen verborgenen Ängsten. Das kann recht anstrengend sein!


Manche aber haben diesen Sprung bereits getan!

Sie sind diejenigen, die den anderen den Weg zeigen können. Sie zeigen, dass es eine Welt hinter dieser Illusion aus Trug und Angst gibt. 
Für sie ist die große Freiheit zu fühlen, das tiefe innere Ankommen, das sich nun allmählich in ihrem physischen und psychischen Körper ausbreitet und für ganz besonders viel Heilung und Erlösung sorgt. Für sie geht es jetzt um Integration, um Ruhe und darum, sich diese endgültige, innere Erholung zu gönnen. Sie sollten sich erlauben, jetzt wirklich vollständig frei zu werden, vollständig im Raum von SEIN anzukommen. Sie sind diejenigen, die diesen Raum jetzt für sich selbst, und damit gleichzeitig auch für das Kollektiv ausdehnen. Für sie ist es nicht mehr schwierig, dort zu verweilen und diesen Raum zu halten, denn sie haben sich selbst erkannt. Wer sich selbst erkennt, den kann die Illusion nicht mehr manipulieren. Ruhe und Frieden strömen aus ihm hinaus und die Menschen spüren das einfach. Auch wenn etliche mit Abwehr reagieren können, so hat auch diese Illusion keine wirkliche Macht mehr.
Somit wird auch deutlich, dass auch dein Ankommen JETZT geschehen kann. Du musst also nicht erst noch auf irgendeine kollektive Entwicklung warten. Frage dich daher immer zuerst selbst, wie lange dein Prozess noch dauern soll/will.

Für viele steht dieser große Sprung jetzt bevor 

- und dies macht erstmal echt Angst. Vielleicht kannst du ihn auch direkt vor dir erkennen oder eine ungewisse Angst/Unsicherheit spüren? 
Verhindert oder verzögert wird dein Sprung immer dort, wo du dich noch an den alten Ideen festklammernst und noch nicht genug Vertrauen entwickelt hast, dass du auch nach deinem Loslassen, also nach diesem Sprung, getragen sein wirst.
Viele Menschen wissen auch instinktiv, dass sie vieles hinter sich lassen müssten, was sie aber eigentlich lieber behalten würden. Selbstbilder sind besonders betrügerische Illusionen. Die Menschen klammern an Dingen, weil sie sich davon einen bestimmtes Status, ein bestimmtes Ansehen versprechen. Viele Menschen sind unglaublich darauf bedacht, sich immer wieder zu überlegen, wie andere was an ihnen finden könnten, was sie sagen oder wie sie ihnen begegnen könnten. Dabei ist diesen Menschen gar nicht bewusst, dass sie sich dabei selbst vollkommen verlieren und stattdessen mögliche Gedanken und Ideen anderer über ihr Leben bestimmen lassen. Erkenne unbedingt: Das alles spielt sich NUR im Kopf ab. Es sind einfach nur Gedanken und Projektionen, oft genug fixe Ideen.
Welche Gedanken andere Menschen tatsächlich hegen, liegt weder in deiner Macht, noch weißt du das jemals so ganz genau! Vor allem sollte dir bewusst werden, dass das Leben letztlich sowieso nie etwas Anderes macht, als dir genau das zu schicken, wovon du insgeheim überzeugt bist. Wenn du also eine (dir vielleicht sogar verborgene) Furcht hast, dass dir jemand auf eine bestimmte Weise begegnet, dann passiert dir auch genau das - irgendwann. Du hältst also genau jene Menschen um dich herum, sammelst sie in deinem Energiefeld, die dir genau jenes auch immer wieder spiegeln und zeigen. Du magst dies für "die Wahrheit über diese Welt" halten. Du magst davon überzeugt sein, dass "die Menschen" eben so sind. Tatsächlich aber kommst du vermutlich gar nicht auf die Idee, dass da draußen noch andere Menschen sein können, die so überhaupt nicht denken - oder denen es gar vollkommen egal sein könnte, worüber du dir die ganze Zeit den Kopf zerbrichst.
Wer sein Leben also auf diese Weise ausrichtet - und dies ist eine der folgenreichsten, schädlichsten Prägungen unserer Gesellschaft - verliert sich immer selbst. Denn er lebt sozusagen verkehrt herum. Er glaubt, die Welt bestimme über seinen Wert, weil er es zulässt, dass sie es tut. Und weil ein gewisses Ergebnis erstrebt wird, um ein anderes Ergebnis gleichzeitig zu vermeiden, bleibt er Spielball äußerer Erscheinungen.


Wenn auch du solche innere Ahnungen des Loslassen von etwas Bestimmten haben solltest, dann musst du wissen, dass dein Festhalten dich nie glücklich machen wird. Du wirst immer irgendwie getrieben sein, dich eingezwängt und im Zwiespalt mit deiner Seele fühlen, die immer schon etwas ganz Anderes wollte. Versuche nicht, dein Streben und Wollen, dein Sollen oder Müssen mit deiner Seele in Einklang zu bringen - das wird nicht klappen, denn es steht im Widerspruch.
Was auch immer du dir von einer bestimmten Sache/Person/Situation auch (noch immer) erhoffen magst, blicke sehr genau auch auf den Preis, den du für dein Festhalten zu zahlen hast (und den du schon so lange bezahlst). Erhoffst du dir genau dort noch immer Mitgefühl, Liebe, Anerkennung, Zuspruch, etwas, das doch jetzt endlich mal klappen muss? Du wirst es auch jetzt nicht bekommen. Du suchst etwas, das dort nicht ist.
Bist du tatsächlich bereit, deinen Verbleib mit einer Sache/Person/Situation mit deiner Freiheit, deiner Wahrhaftigkeit, Wahrheit und vor allem auch mit deinem inneren Frieden zu bezahlen? Oder aber wagst du es, dir ein Leben außerhalb dieser Begrenzungen zu ermöglichen - wirklich, ehrlich, mit allen Konsequenzen?


Es geht um dich und darum, dass du ganz tief in deine Urnatur zurückfindest, an jenen Ort jenseits von Wollen, Sollen, jenseits von Stress und Müssen, von Erzeugen und Bekommen wollen. All diese Projektionen, die erlernten Programmierungen wollen zerstört werden, damit du vollkommen neu wirst. Ich lade dich ein, dein Leben und die momentanen Vorkommnisse, einmal aus dieser Betrachtungsweise heraus zu beobachten
Sobald dies geschehen darf, kehren endlich auch verlorenen, weggegeben Seelenanteile in dein Energiefeld zurück. Dann ist diese Zeit so unendlich heilsam, bereichernd, erlösend und befreiend. Da kommt so vieles, lange Vermisstes in dein Inneren zurück. 
Deine innere Vollständigkeit ist es, was du in Wahrheit vermisst. Das Wollen, Sollen und Streben im Äußeren war lediglich der verzweifelte Versuch, deinen inneren Mangel irgendwie in den Griff zu bekommen.
Jetzt aber ist es Zeit, dass du innerlich tatsächlich wieder vollständig werden kannst. Und eines Tages wirst du so deutlich und klar erkennen, dass dies alles nur ein "Ausflug" war, in die Idee, ein Mangelwesen zu sein. Dann ist da nur noch Weite, Freiheit, Glück und tiefer Frieden übrig und eine ganz neue Entdeckungsreise kann beginnen!


Du solltest dich immer wieder auf den Ort deiner inneren Wahrheit, deines ewigen Seins fokussieren, dich ganz in ihm einschwingen, damit du dich allmählich immer mehr wieder daran erinnerst, wie es sich anfühlt, vollständig zu sein. Es geht um deine Wiedererinnerung an das, was du wirklich bist. Du heilst, wenn du deine Wahrheit wirklich akzeptierst. 
Ist es auch dich - so wie für so viele Menschen - (noch) eine große Überwindung, es wirklich einfach zuzugeben, dass du groß bist, dass du göttliches Wesen bist, das sehr wohl Strahlkraft und Macht über seine eigene Energien besitzt? 
Kannst du es zugeben, dass du nicht so bist, wie du dich früher gegeben/geglaubt hast? Kannst du deine Vergangenheit ziehen lassen, um dich werden zu lassen, wie du wirklich bist?


Was wäre, wenn du den Sprung nun wirklich wagtest und dir einfach vom Leben zeigen lassen würdest, was es eigentlich tatsächlich für dich vorgesehen hat? Was wäre, wenn all das wofür du so sehr gearbeitet hast gar nicht so sehr tatsächlich zu dir passt, wie du glaubtest?
Das alles kannst du herausfinden, sofern du es gestattest, den Schleier der Projektionen, die dich immer wieder einfangen, einschränken und begrenzen einfach ziehen zu lassen.
JETZT ist die Zeit, dass dieser Schleier zerfällt und die Ego Strukturen sterben!

Nur fühlend und fern der Interpretationen unseres Verstandes können wir den Weg unseres wahren Wesens erkennen. Nur dort, im wenig Offensichtlichen und Verborgenen finden wir jene Kräfte, die wir für unseren Weg benötigen. Hierfür kannst du wichtige Einblicke und Unterstützung in meinem Buch: "Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit" finden. 
Ohne das Wiederfinden, Anerkennen und Annehmen unserer einst verlorenen, lange zurückgedrängten Urkräfte, wird es viel schwieriger für uns, diesen Übergang zu meistern! 
Mehr zum Buch findest du hier: hier klicken

Wirf bitte gerne auch einen Blick in meine anderen Bücher. Dort findest du sehr vieles, was dir in dieser Zeit wirklich helfen kann: zu meinen Büchern klicke hier

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni 

Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden! 
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe (unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text): 
"Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/

Freitag, 27. Juli 2018

Vollmond mit totaler Mondfinsternis am 27.Juli 2018


Die Zeit der bislang größten, umfassendsten Veränderung ist JETZT


Was für eine Zeit! Du wirst bestimmt deutlich spüren können, dass etwas ganz Großes gerade mit uns geschieht. So ist es auch wirklich passend, dass wir eine extra lange, totale Mondfinsternis erleben werden.

Wir sind in einer so massiven Umstrukturierung und Energieerhöhung, wie das so noch nie erlebbar war.
Wir befinden uns inmitten eines massiven Abbaus und Dekonstruktion der alten Strukturen.
Damit dies geschehen kann, muss das Alte vollständig sterben. Und damit dies wiederum geschehen kann, ist es nötig, dass das Ego mit seinen Ideen und Projektionen zerstört wird. Und dabei hilft uns so manche, mitunter heftig erscheinende Herausforderung.
Doch wie so oft sollten wir dringend hinter die Ereignisse blicken und die verborgene Aufgabe erkennen. Es geht vornehmlich um das Loslassen. Dies meint das vollkommene Akzeptieren und Annehmen dessen, was jetzt ist und was sich zeigt
Viele von uns sind daher jetzt dazu gezwungen etwas Loszulassen, das ihnen vielleicht lange lieb und teuer war, manch notwendiger Trost in dunklen Zeiten. Doch daran festzuhalten, macht nicht frei. Nein, es hält dich letztlich fest.

ABER: Loslassen bedeutet nicht zwangsläufig, dass immer nur nichts mehr getan werden soll! Manche Menschen haben es lange vermieden, bestimmte Dinge zu tun, auszusprechen, etwas zu zeigen etc. Wenn dies bislang förmlich lebensbestimmend war, so werden sie nun wahrscheinlich dazu gezwungen, jetzt wirklich aktiv zu werden und ihre bisherige passive Haltung loszulassen.

Welche (dich letztlich sabotierende) Gewohnheit und Haltung (beachte, dass hier das Wort HALTEN drin steckt) auch immer sich hinter deiner Geschichte verbergen mag - du kannst umfassend frei werden. Dafür aber solltest du dir deine Loslösung erlauben, ohne dich noch zusätzlich selbst runter zu machen (weil etwas jetzt und auf diese Weise eben doch nicht geklappt hat). Ja, es können Tränen fließen. Aber wenn du dich dennoch so annehmen kannst, wie du gerade bist, dann sind es erlösende, heilende Tränen.
Wenn du schließlich sogar in deiner Wesenstiefe verankert bleibst und sagen kannst: Ja, ich BIN! , ganz egal was grade vor sich geht, dann bist du vollkommen erlöst. Dann bist du, wer du wirklich bist! 




Hinter dieser gravierenden Erlösung wartet dann ein vollkommen neues Leben auf dich.




Aber lass uns zunächst noch etwas tiefer in die Ablöseprozesse eintauchen. Nur wenn diese Prozesse wirklich durchlaufen sind, wirst du verstehen, was war und wer du wirklich bist:
Der momentane Prozess dieser massiven Bereinigung ist für viele Menschen gerade sehr herausfordernd. Es ist, als stünden wir in der Leere, im Nichts oder als würden wir in der Luft hängen. Manch einer kann sich auch direkt in eine äußerst herausfordernde Situation hinein geschubst erleben und nun ist tatsächlich kein Versteck mehr zu finden.

Selbstbilder sind dabei, vollständig zerstört zu werden! Dieser Loslösungsprozess betrifft insbesondere auch alle (übernommenen) Ideen, welche wir lange über uns hegten und pflegten. Wir erschufen quasi unser ganzes Leben um sie herum. Wenn du aber neu werden willst, das Alte sich überlebt hat, es nur noch Mühe macht und die Freude immer mehr weicht, dann ist es doch eigentlich totaler Unsinn, wenn du immer noch an denselben, dich nicht (mehr) erfüllenden Strukturen und Ideen festhältst.
Erkenne, dass es so oft einfach nur dein Ego ist, das dich in der Spirale der ewigen Wiederholungen festhalten will! Wisse aber auch, dass es keine echte Macht hat, sobald du deine Macht zu dir zurück nimmst!
Wie geht das?
Beobachte was in dir vorgeht, aber beobachte es mit Abstand und fang nicht gleich an, dich zu ärgern, zu strampeln, zu kämpfen oder abzuwehren. Beobachte und mach erst einmal nichts! 

Erkenne, welche Projektionen und Ideen als Gedanken oder Emotionen in dir hochkochen. 
Beobachte, ob sie energetisch an dir ziehen und zerren und dich in eine bestimmte (gewohnte) Richtung treiben wollen. Erkenne auch, wie unangenehm dir dies sein kann und dass du die Neigung hast, dich vielleicht möglichst schnell aus diesem Ziehen und Zerren zu befreien. Gibst du diesem Drang nach, erscheint dir zunächst alles wieder "normal", gewohnt und vertraut. Das Ego gibt dann wieder Ruhe -zunächst jedenfalls. In Wahrheit aber bist du nur wieder in deine Falle zurück gehuscht. 
Gerade deswegen ist es so notwendig zu begreifen, dass die alten Selbstbilder uns zwar gewohnt und vertraut sind, dass sie uns aber sehr lange in einem Gefängnis gehalten hatten.

Was aber sagt dir dein Herz? 

Oder horche gleich noch viel tiefer in dich hinein - was spricht aus der Tiefe deiner Seele zu dir? Hast du die erforderliche Geduld auf eine Antwort zu warten?
Ja, da ist etwas - etwas ganz Anderes, viel Größeres. Wenn du im Ego-Denken, seinen Ängsten und Ideen verfangen bist, kannst du diese Weite und Größe nicht spüren. Aber sie ist dennoch da. Achte einmal mehr darauf, als dich innerhalb der Projektionen und Ideen herumzuschlagen und dich fortwährend müde zu denken.
Lass es ziehen, wenn es zieht, doch musst du dich darauf gar nicht so sehr verkrampfen. Es ist zieht halt, na uns? Da ist eine Weite, eine Größe, die nach dir ruft!

Verteufle dein Leben nicht oder gar dich selbst, wenn du nun wirklich loslassen sollst oder wenn du starkes Ziehen und Zerren, starke innere Konflikte spüren kannst. Es geht nicht darum, dass du aus dem Verstand heraus richtige Entscheidungen triffst - denn so wirst du niemals das Gefühl bekommen, was richtig ist. Dann kannst du auch nicht aus dem Herzen heraus handeln. 
JETZT geht es um den Blick hinter die bisherigen Muster, Haltungen und Selbstbilder. Es geht um die Überwindung und echte Befreiung aus den alten Ego-Gefängnissen. 
Dein innerer Konflikt ist ein Trug deines Egos, das dich so schon solange beschäftigt hält. Wage den Schritt hinaus auf dieser, dich verführenden Denkfalle. 
Dein Beobachten dieser Vorgänge allein hilft dir bereits, dich zu lösen. Ja, es ist anstrengend das Ziehen und Zerren sich einfach nur zeigen zu lassen und es nicht gleich mit den gewohnten Mustern zu bedienen. Dafür aber erlöst du dich nachhaltig. Und wenn du mehr Übung damit hast, wird es auch leichter. Du wirst gleichzeitig und ganz automatisch auch sehr viel Kraft zurückgewinnen und mutiger werden.
So viel einst gebundene Energie wird endlich frei! 
Lass dich in deine Weite heben, indem du dich einfach auf sie einlässt und dich ihr öffnest.
Schau, erlebe und fühle einfach, was dann kommt!

Das antrainierte, konditionierte Bewerten und Denken wird so sehr erschüttert wie nie. Doch du trägst alles in dir, was du wirklich brauchst. Hole es hervor und lass es seine wahre Strahlkraft endlich zeigen!
Nur fühlend und fern der Interpretationen unseres Verstandes können wir den Weg unseres wahren Wesens erkennen. Nur dort, im wenig Offensichtlichen und Verborgenen finden wir jene Kräfte, die wir für unseren Weg benötigen. Hierfür kannst du wichtige Einblicke und Unterstützung in meinem Buch: "Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit" finden. 
Ohne das Wiederfinden, Anerkennen und Annehmen unserer einst verlorenen, lange zurückgedrängten Urkräfte, wird es viel schwieriger für uns, diesen Übergang zu meistern! 
Mehr zum Buch findest du hier: hier klicken

Wirf bitte gerne auch einen Blick in meine anderen Bücher. Dort findest du sehr vieles, was dir in dieser Zeit wirklich helfen kann: zu meinen Büchern klicke hier

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni 

Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden! 
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe (unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text): 
"Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/

Sonntag, 1. Juli 2018

Energien im Juli 2018



Der alte Weg findet sein Ende, enorme Transformationen finden statt!


Welch eine außergewöhnliche Zeit durchleben wir in diesen Tagen und Wochen! Wir werden förmlich durch einen Geburtsprozess hindurch gedrückt. Etwas Altes findet nun sein jähes Ende. 
Die verborgenen Kräfte des Lebens selbst sind am Wirken. Etwas Tiefes, Ungewöhnliches ist spürbar, das sein Gesicht in diesem Moment noch nicht offenbaren will (oder kann). 
Die Energien wirken mitunter hitzig und explosiv. In uns selbst könnten wir Unruhe, Nervosität, Gereiztheit oder auch Ungeduld spüren. Es ist wahrnehmbar, dass sich etwas Wichtiges verschiebt. Und wir fühlen auch, dass wir den Ausgang dieser Sache nicht mehr kontrollieren können. Da will etwas geschehen - vielleicht auch durch dich selbst - und du kannst dich dagegen nicht mehr wehren. Für einige von uns bedeutet dies, sich einen Ruck zu geben und etwas Bestimmtes endlich zu wagen. Manche fließen ja schon ganz wunderbar mit dem Leben mit, bei vielen anderen aber kann eine abrupte Veränderung förmlich zur Tür herein poltern.
Was du tun sollst, daran kommst du nun sehr schwer noch vorbei. Du kannst es gewiss spüren, oder? Das allerdings kann durchaus auch zu einer vielleicht länger schon verdrängten Konfrontation mit den Konsequenzen deines bisherigen Verhaltens führen. ABER das ist wichtig! Denn dort schlummern noch unbewusste, festgefahrene Blockaden - etwas, das dich eigentlich schon lange stört, hemmt oder nervt, und das du nur deshalb nicht loslassen konntest, weil du immer wieder daran vorbei geschaut hast. Finde deinen Mut, finde dein Vertrauen in dich!

Diesen Prozessen können wir alle nun endlich nicht mehr ausweichen, auch wenn zunächst etwas recht schmerzlich spürbar werden kann. Vergebung ist hier ein wichtiger Schlüssel - insbesondere auch die Selbstvergebung. Wenn wir uns mit Schuldgefühlen und schlechtem Gewissen lange quälen, machen wir uns nur unnötig fertig. Es raubt uns Energie und schwächt uns. Es zerstreut unsere Gedanken und verklärt unseren Blick auf das Wesentliche. 
Einiges mehr über das Thema Vergebung inklusive einer Übung dazu, findest du in meinem Buch "Das Geschenk der Liebe...". zum Buch: hier klicken 
Zerstreue daher deine Energien nicht, sondern hole sie jetzt wieder zur dir zurück! Du brauchst sie dringend, um nun etwas Wichtiges umzusetzen. Die erwähnte Geburt kann nicht mehr länger hinausgezögert werden. Ein Sprung ins Ungewisse wird angezeigt. 

Dieser Sprung, mag er dir auch deine Knie weich werden lassen, will dich insbesondere auch in dein Vertrauen in dich selbst zurückführen. Um die äußeren Dinge geht es zwar auch, doch sind sie nie so wichtig wie das, was du durch sie erfährst. Es geht um das Sprengen deiner bisherigen Grenzen, um ein ganz neues Sein, das durch dich geboren werden will. Manche Selbstbilder müssen daher nun zerstört werden, damit du wieder rein und klar wirst, und du wieder in deine ursprüngliche Kraft zurückfinden wirst.






Da so viel Bewegung zu spüren ist, scheint es zunächst ein Widerspruch zu sein, dass nun andererseits auch die tiefe Ruhe deines inneren Wesens stets stärker spürbar werden will. Es gibt den Ort deiner tiefen Ruhe in dir. Du kannst ihm nun wirklich sehr nahe kommen. Trotz heftiger Bewegungen und dem Drang vorwärts zu marschieren, solltest du dich dabei nun nicht mehr verlieren. Geschieht dir dies trotzdem, so schickt dir dein Leben plötzliche Stillstände und du kommst nicht voran, obwohl du spürst es zu sollen. Dies sind jene Momente, da die Ungeduld sich neuerlich zeigen kann und die Nerven blank liegen können. Daher plane in deinen Alltag Zeiten eines vorübergehenden Rückzuges ein - zumindest eine Stunde des Tages (vielleicht morgens und/oder abends), in welcher du dich ganz tief in dich versenkst. Das ist so enorm wichtig in dieser Zeit! Du sollst, ja du wirst förmlich dazu gezwungen, mit deiner Intuition und deiner Wesenstiefe immer wieder in Verbindung zu kommen. Nur so wirst du spüren können was wirklich wichtig ist und was wirklich getan werden will. Äußere Einflüsse, Ablenkungen und mitunter Manipulationsversuche werden kommen. Lässt du dich wieder verwirren oder verstricken? Du wirst bereits klarer geführt. Du wirst immer mehr spüren, wenn du viel genauer hinsehen sollst. Und wenn du dies dann auch tust, wird dir immer deutlicher, was hinter den Dingen wirklich steckt. Du musst dir allerdings wieder so richtig vertrauen lernen. Das antrainierte, konditionierte Bewerten und Denken wird so sehr erschüttert wie nie. Doch du trägst alles in dir, was du wirklich brauchst. Hole es hervor und lass es seine wahre Strahlkraft endlich zeigen!
Nur fühlend und fern der Interpretationen unseres Verstandes können wir den Weg unseres wahren Wesens erkennen. Nur dort, im wenig Offensichtlichen und Verborgenen finden wir jene Kräfte, die wir für unseren Weg benötigen. Hierfür kannst du wichtige Einblicke und Unterstützung in meinem Buch: "Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit" finden. 
Ohne das Wiederfinden, Anerkennen und Annehmen unserer einst verlorenen, lange zurückgedrängten Urkräfte, wird es sehr schwer für uns, diesen Übergang zu meistern! 
Mehr zum Buch findest du hier: hier klicken

Du bist schon so weit gekommen - gib jetzt nicht auf!


Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni 

Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden! 
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe (unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text): 
"Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/

Donnerstag, 28. Juni 2018

Energien zum Vollmond, am 28. Juni 2018



Ein Zyklus geht zu Ende

Da gibt es etwas, das in diesen Tagen von dir zu Ende
gebracht werden will. Es kann damit zu tun haben, eine alte Ego-Struktur zu überwinden. Es kann sein, dass du in eine ganz neue Stärke finden sollst, weil dir jetzt andere Menschen nicht mehr jene Aufgaben abnehmen wie sie es vielleicht lange gemacht haben. Oft genug finden wir es schlimm, wenn wir plötzlich allein gelassen werden. Dabei ist dies manchmal unsere größte Rettung, weil wir unseren eigenen Schatten, den Glauben an unsere Unfähigkeit überwinden dürfen.
Es kann aber auch sein, dass du jetzt wirklich gerade lernst das Leben einfach geschehen zu lassen, während du wirklich locker lässt. Vielleicht kommt auch eine längere Phase der Innenschau, der Vorbereitung und Klärung zu ihrem Ende. 
Bei manch einem kommt sogar ein ganzer Lebenszyklus zu seinem Ende. Etwas, begleitete dich vielleicht schon dein ganzes Leben lang und nun spürst du: "Ja, es ist Zeit!"

Du selbst wirst am besten wissen, worum es bei dir gerade geht. Egal ob dein Wandel nun eher klein oder gewaltig groß erscheinen mag - es hat mit deiner Überwindung von alten Gefängnissen und Ego-Transformation zu tun. 
Die momentane Ablösephase diesbezüglich ist enorm! Du kannst du dies sehr gut für dich nutzen, indem du dich wirklich ehrlich und authentisch mit deinem inneren beschäftigst. Natürlich könnte jemand solch eine Gelegenheit auch einfach verstreichen lassen wollen, doch die Antworten des Lebens auf Widerstand und Unwillen sind mittlerweile alles andere als angenehm. Dies wird auch nicht mehr besser werden - im Gegenteil.
Wenn du nun aber deine Transformation wirklich angenommen hast und du auch weißt worum es bei dir geht, dann solltest du dich in diesen Tagen ganz darauf einschwingen, einen alten Zyklus nun zu beenden. So viel hast du erreicht, so viel geklärt. Du bist jetzt stärker, als du vielleicht glaubst. Doch lange Phasen bringen auch Gewohnheit mit sich. Geduld war so lang eingefordert, dass wir darüber vielleicht vergessen haben wie es sein könnte, dann doch letztlich anzukommen. Bereite dich also darauf vor, deinen alten Zyklus zu verlassen. Bereite dich darauf vor, dass du deine bisherige Aufgabe abschließen wirst, um einen neue Lebensphase zu beginnen.
Auch das Loslassen dieser Phase kann dich etwas Überwindung kosten. Achte daher gut auf dich. Fühle genau hin, wie es für dich ist, da du nun zu einem Ende finden kannst. Wahrscheinlich bist du dankbar, wenn du zum Ende kommst. Beachte aber unbedingt auch die vielleicht unangenehmen Gefühle. Ignorierst du sie nämlich, dann boykottieren sie dich und eine von dir unbewusst erzeugte Verzögerung setzt ein. Sie hat aber eigentlich nichts damit zu tun, dass du nicht so weit wärst. Aber du traust es dir vielleicht noch nicht so richtig zu. Dabei hast du so viel Stärke entwickelt. Sie drängt danach, nun einfach auch eingesetzt zu werden.
Für viele von uns wird es nun auch wirklich Zeit, dass eine bestimmte Maske abzulegen. Traust du dich, dich in deiner Wahrheit zu zeigen? 

Den wenigsten Menschen ist bewusst, wie viel sie zusätzlich an einst verlorener Stärke zurückgewinnen, sobald sie sich in ihrer Wahrheit zeigen. Die gefühlten Unsicherheit (die immer damit einher geht wenn wir neues Land betreten), erscheint manchmal viel größer als sie tatsächlich ist. 
Erinnere dich an deine innere Stärke. Erinnere dich an das, woran du schon sehr lange arbeitest. Lass es dir nicht kaputt machen, nur weil dein Ego dich vielleicht mal wieder austricksen will, dich täuschen will. Kennst du seine Stimme? Weißt du, wie es zu dir sprechen kann um dich wieder zurück zu scheuchen? Nimm es wahr, aber folge seinem Ruf nicht mehr. 
Du bist nicht bis an diesen Punkt gekommen, um doch wieder genau dorthin zurückzukriechen, von wo du gekommen bist! Nein, das Alte will nun wirklich abgeschlossen werden!
Die Herausforderung ist da, welche Wahl wirst du treffen? Nimmst du nun dein Herz in deine Hand und zeigst dich, klar und kraftvoll, wie es dir gebührt?

Dann geht die Sonne in deinem Leben auf. Sie heilt dich. Freude und Glück warten auf dich - genau jetzt! Öffne dein Herz, damit Heilung und Wärme dich durchströmen können. Erkenne dich selbst in deinem wahren Licht und gib dich nicht mehr mit weniger zufrieden als dem, was wirklich zu dir passt. Alte, oft genug giftige Arrangements wollen beendet werden. Sie haben längst ihr wahres Gesicht gezeigt. Das Leben stößt dich immer wieder darauf als wollte es dir sagen: "Da, schau hin! Fühlst du, was das mit dir macht? Wie oft brauchst du dieselbe Erfahrung noch?"
Die Frage ist, ob du dies akzeptieren kannst, dass die Dinge eben sind wie sie sind und dass du hier nichts verändern kannst oder musst. Vielleicht kannst du jetzt den Sprung hinaus wagen, und dir deine Befreiung erlauben! Erst dann wirst vollständig werden können. 
Ein Tor will von dir durchschritten werden - jetzt! Es ist direkt vor dir und stellt die Frage an dich, ob du es nun durchschreiten wirst. Einiges wirst du nun eben loslassen müssen, damit du dieses Portal durchschritten kannst. 
Verkrampfe dich dabei nicht! Gib dem Leben Raum, sich auf seine besondere Weise vor deinen Augen zu entfalten. 
Gib auch dir selbst Raum, anders werden zu dürfen. 
Befreie dich von dem Druck, deinen bisherigen Schemen noch länger entsprechen zu müssen. Solltest du bemerken, dass du dich selbst dabei boykottierst, so können verwaiste Seelenanteil in dir dafür verantwortlich sein. In diesem Fall versuche zusätzlich die Übung "Befreiung für dein inneres Kind und dich" (aus "Die Rückkehr der sanften Krieger").
Mit ihrer Unterstützung kannst du dein Inneres Kind wieder schrittweise zu dir zurück holen. Bleibt es abgetrennt und verwaist, so wird es dir immer wieder Probleme machen.

Alles was gerade "schwierig" erscheint entsteht nur, weil du in eine alte Identifikation, also eine falsche, begrenzte, angstbesetzte Sichtweise über dich, hineingerutscht bist.
Folgende Übungen können dir eine gute Unterstützung sein: "Herzmeditation", "Übung dein wahres Sein erspüren" aus meinem Buch "Das Geschenk der Liebe...."

Probiere am besten aus, welche Übung(en) jetzt gerade am besten für dich ist/sind. 
Mehr über meine Bücher: klicke hier

Jede Überwindung mag manchmal zunächst verunsichernd wirken, dein Vertrauen herausfordern. Doch am Ende erwarten dich der Frieden, das Licht und die Freude, nach welcher du dich schon so lange sehnst.

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni 

Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden! 
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe (unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text): 
"Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/

Mittwoch, 20. Juni 2018

Energien zur Sommersonnenwende 2018

Die Kraft des Lichtes feiern!

Deine vollständige innere Verschmelzung mit deinem wahren Wesen ist nun näher denn je. Du bekommst die große Chance, noch umfassender in deine innere Einigkeit und Vereinigung zu finden. Sie will sich vollständig vollziehen. Das bedeutet, dass sie nicht nur ab und zu spürbar ist - wenn du meditierst oder Yoga machst. Sie will vollkommen in dein Leben integriert werden, vollkommen darin verschmelzen. Dein altes Gefühl von "ich" wird darin verschwinden und dadurch wirst du völlig neu geboren.
Dies bildet die Grundlage für alle jene Beziehung, welche gerade dabei sind, sich ganz neu auszurichten! 
Ihre Basis kann und will nicht mehr das Gefühl von Mangel und Brauchen sein. Ihre Basis beruht auf einer ganz neu empfundenen Form von Freiheit. Ebenso bildet deine vollzogene innere Vereinigung ein tragfähiges Fundament für Wohlstand und Liebe ganz allgemein betrachtet.


Was nun geschehen will:

Der blockierte Energiefluss will wieder hergestellt werden. Festgefahrene, bindende Strukturen (auch im zwischenmenschlichen Bereich) wollen beleuchtet und erlöst werden. Alte Einengungen wollen sich erlösen. Sie haben uns alle müde gemacht. Doch geht es keineswegs nur um Einengungen in der äußeren Welt. Dort beginnt die Veränderung nie, dort zeigt sich nur was im Verborgenen länger schon vorhanden war. Daher werden insbesondere auch jene Einengungen beleuchtet und mitunter schmerzhaft spürbar, die wir uns einst selbst auferlegt haben (bzw uns aus Unwissenheit haben auferlegen lassen). Lange magst du geglaubt haben, gewisse Dinge müssten so sein. Die Irrtümer und so manche Illusion aber zeigt sich überdeutlich. 
Die enorme Lichtkraft dieser Tage bestrahlt alles. Verbirgst du dich vor dieser Kraft, oder wendest du dich diesen Dingen mutig und beherzt zu?

Du kannst so viel Unterstützung erfahren, wenn du diesen Weg nur einfach gehst. Freude und Licht erwarten dich, wenn du dich von innen heraus mit dieser hohen Lichtkraft durchstrahlen lässt. Alsdann ist der Segen für ein gutes Gelingen bei dir. Er greift dir unter deine Arme. Er sendet dir immer wieder alles, was du benötigst. Allerdings sind schnelle Ergebnisse noch nicht zu erwarten.
Momentan ist Geduld noch wichtig. Balance und Harmonie sind nahe, aber noch nicht vollständig geboren. Einiges will sich noch umformen lassen, damit du das, was wirklich zu dir passt auch annehmen kannst. Mit halben Sachen hatten wir im Laufe unseres Lebens sowieso letztlich viel Mühe, Stress oder Ärger.
Es lohnt nicht mehr dich beeilen zu wollen, wenn viel Besseres schon längst unterwegs zu dir ist und du selber eigentlich der/die einzigen bist, die diesen Prozess noch untergraben könnte.

Auch so manche Stagnation will überwunden werden. Gewisse, nicht angenommene Herausforderungen rufen nun sehr laut nach dir. Doch hektische, übereilte Handlungen sind nicht das Mittel der Wahl. Du darfst dich mehr zurücklehnen, dem Leben mehr Vertrauen entgegen bringen und dir den Weg zeigen lassen. Du solltest es spüren, was sich richtig anfühlt. Sonst warte noch ab, harre aus, bis sich offenbaren kann, wie die Dinge geschehen wollen. Dies bringt dir eine innere Stabilität zurück, die dich viele Hürden deutlich müheloser überwinden lässt. Eigentlich ist es ganz leicht, sobald du aufhörst dich gegen das zu wehren, was sowieso nicht aufzuhalten ist.
Du solltest insbesondere dort mehr Besonnenheit walten lassen, wo du bislang eher sehr aktiv, gestresst oder sogar aus Angst und Zwang heraus vorschnell reagiert hast. Manchmal ist es eine große Herausforderung in Stille zu verharren und nicht sogleich aktiv zu werden. Das Leben will mit dir kommunizieren, dich anleiten, dir deinen Weg zeigen. Wage es, dich allmählich mehr und mehr daran anzulehnen.
Nimm dich daher manches mal wirklich zurück. Setz dich gegen die alten Muster wirklich entschlossen durch! Stattdessen kannst du etwas Anderes tun: Schließe für einen Moment deine Augen. Fühle deinen Herzschlag, atme. Schenk dir Zeit DICH zu fühlen, zu beobachten...
Außerdem können Übungen nützlich sein, die dich wieder mit deinem wahren Wesen in Verbindung bringen bzw diese Verbindung nun stärken. 
Alles was gerade "schwierig" erscheint entsteht nur, weil du in eine alte Identifikation, also eine falsche, begrenzte, angstbesetzte Sichtweise über dich, hineingerutscht bist. 
Folgende Übungen können dir eine gute Unterstützung sein: "Herzmeditation", "Übung dein wahres Sein erspüren" aus meinem Buch "Das Geschenk der Liebe...."
Deine Ernte kann nicht zu dir finden, wenn du deine Herausforderungen weder erkennst noch annimmst. 
Gib dem Leben Raum, sich auf seine besondere Weise vor deinen Augen zu entfalten. 
Gib auch dir selbst Raum, anders werden zu dürfen. 
Befreie dich von dem Druck, deinen bisherigen Schemen noch länger entsprechen zu müssen. Solltest du bemerken, dass du dich selbst dabei boykottierst, so können verwaiste Seelenanteil in dir dafür verantwortlich sein. In diesem Fall versuche zusätzlich die Übung "Befreiung für dein inneres Kind und dich" (aus "Die Rückkehr der sanften Krieger"). 
Mit ihrer Unterstützung kannst du dein Inneres Kind wieder schrittweise zu dir zurück holen. Bleibt es abgetrennt und verwaist, so wird es dir immer wieder Probleme machen.
Probiere am besten aus, welche Übung(en) jetzt gerade am besten für dich ist/sind. 
Mehr über meine Bücher: klicke hier

Reflektiere auch immer wieder deine bisherigen Reaktionsmuster. Doch tue auch dies mit einem guten Maß an Gelassenheit. Verurteile dich nicht. Erlaube dir einfach nur, dass du jetzt etwas erkennst und durchschaust, was dein Leben in seine neue Richtung führen will. So wirst du in den natürlichen Fluss des Lebens zurück finden. Hier erst wirst du all die Freude, das Glück und einen ungeahnten Reichtum entdecken, der dir zusteht und wirklich für dich bestimmt ist.

Du darfst lernen, dich noch mehr zu entspannen. Das heißt aber nicht, dass du nichts mehr arbeiten dürftest und nur noch meditierend herumliegen sollest. Das würde auch gar nicht klappen, denn so manches drängt danach umgesetzt zu werden. Entspannen könntest du eigentlich jederzeit, sobald du dich daran erinnerst. Angst aber ist ein großer Indikator für Verspannung, Hektik und Stress. Die Illusion der Angst wird in den nächsten Wochen und Monaten immer deutlicher sichtbar.
Das Licht - DEIN inneres Licht - will wieder befreit werden. Die Illusion will uns letztlich ganz verlassen - wir werden sehen wie viel sich bis zur Winter-Sonnenwende bereits verabschiedet haben wird.

Bist du an mehr Informationen über die kollektive Entwicklungsarbeit, die wir alle hier leisten interessiert? Dann schau bitte auch in meine Bücher! 

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni 

Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden! 
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe (unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text): 
"Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/