Freitag, 10. Januar 2020

Energien zum Vollmond mit Mondfinsternis, 10. Januar 2020


Die große Chance ungeheilte Emotionen zu überwinden

Dies ist einer der kraftvollsten Vollmonde. Viel ist in Bewegung, viel kommt noch mit ihm in Bewegung.
Viele ungeheilte Emotionen reißen die Menschen mit sich. Emotionen sind Gefühle, welche mit dem konditionierten Denken gekoppelt sind. Es ist also keineswegs das Gefühl selbst, das hier tatsächlich ein Probleme darstellt, sondern die Verknüpfung im Denken. 
Tauchen sie auf, so ergibt sich große Chance, diese Emotionen zu überwinden, den Denker (Ego) in seiner bisherigen Funktion zu durchschauen und das Gefühl an sich wieder als das anzunehmen, was es im Ursprung eigentlich ist: Etwas das sich dir zeigt, weil du - ewiges Wesen - eine Erfahrung als menschliches Wesen machen willst. 

Doch wer hat den Mut, hier weiter zu lesen, dort weiter hinzuschauen, wo das Ego dann zu rebellieren beginnt und dich veranlassen will, auf der Stelle etwas Anderes, "so viel Wichtigeres" stattdessen zu tun?

Viele fragen sich:
Wieso erschafft die Göttliche Quelle so viel Unheil, so viel Leid? 
Wieso muss ich leiden?
Wieso brennt es in der Welt?
Wieso müssen so viele Tiere leiden und sterben?
Warum geht alles drunter und drüber?
Diese Fragen tauchen so auf, weil es in der westlichen Welt uns allen so eingetrichtert worden sie, auf diese Art zu denken. Das bedeutet, du bist zwar auch davon betroffen, aber Konditionierungen lassen sich aufheben und sind kein unabänderliches "Schicksal"!
So lange du in dieser Weise denkend bleibst, hängst du in einer identifizierten Perspektive fest: 
Du gehst davon aus, dass du hier bist und leidest, weil "da draußen" Dinge geschehen, die dich gefährden könnten oder dich negativ beeinflussen. Oder du musst dir Dinge ansehen, die du nicht haben willst, weil sie stören. Womöglich denkst du, sie stören die Liebe.
Und du willst diese Dinge dann da nicht haben.

Wenn du gerne leiden magst - dann musst du jetzt nicht weiter lesen! Dieser Beitrag ist keine Belehrung, sondern ein Angebot und Hinweis, dass Aussteigen möglich ist. 

Dem Leiden ein Ende setzen

Wenn du nun tatsächlich dem Leiden ein Ende setzen willst, dann wirst du dies nicht schaffen, indem du alles dem Weg geräumt bekommst, was dir missfällt, dich möglicherweise angreifen oder gefährden könnte.
Du musst deine Sichtweise, Perspektive, dein Denken und Glauben in Frage stellen!

Wenn du ein sensibles Wesen bist, ist es selbstverständlich  dass du Mitgefühl für andere Wesen empfindest. 
Aber kennst du den Unterschied zwischen Mitgefühl und Mitleid?
Kannst du fühlend den Unterschied beschreiben, wie sich Mitgefühl anfühlt und wie sich Mitleid anfühlt?

Leid entsteht durch Emotionen und durch die Einmischung des konditionierten Denkers (Ego). Mitgefühl passiert einfach. Es ist einfach da und es könnte als solches einfach nur angenommen werden. Es zeigt sich und es geht dann irgendwann auch wieder.
Leid aber gräbt sich ein! Das kann es deswegen, weil das Ego anspringt und dir sofort Stress macht. Die Sache scheint dich gedanklich nicht mehr loszulassen. Das Ego will dich puschen und erklärt dir sofort, was jetzt alles verkehrt ist und dass du augenblicklich etwas tun musst. Es erklärt dir die Welt, wie du etwas zu verstehen hast und was du deswegen zu tun hast.

DU aber hast mit alledem gar nichts zu tun!
DU bist nicht Leid. DU bist Liebe!
Da diese Liebe IST, was DU bist, kann sie dir auch überhaupt nicht genommen werden - egal, was da draußen passiert, egal was das Ego quatscht.
Aber du kannst auf sie vergessen und sie übersehen. Und genau das wirst du, wenn du auf das Ego und seine Erklärungen herein fällst. Dann fällst du in die Angst und in das Gefühl von Trennung. Dann wird die Welt plötzlich als gefährlich, feindlich oder schrecklich wahrgenommen. Und dann leidest du darunter.


Rückkehr zum Göttlichen Wesen und SEIN


Göttliches, unendliches Wesen, dies ist dein Traum! 
DU allein hast ihn erschaffen!
In deinem Traum haben die Menschen diese unendliche Liebe vergessen! Sie haben DICH vergessen, weil ihnen so vieles im Wege steht um DICH zu erkennen.
Darum müssen sie zuerst im Leid so sehr versinken, damit sich sich zurück begeben müssen in das, was wirkliche, tiefe, unendliche Liebe tatsächlich bedeutet!


Jener Mensch, welcher zurück findet in diese unendliche Liebe, wird die Welt mit anderen Augen erkennen. Er wird mit DEINEN Augen sehen und endlich begreifen, dass er selbst DU ist. Er erkennt nun sogar die Liebe hinter einem auftauchenden Leid. Er erkennt die Liebe hinter dem Tod. Er erkennt, dass es keine Trennung gibt, dass nichts verloren gehen kann und jedes Leid nur eine Illusion darstellt!


Bist DU diese Liebe, erkennst du SIE als Basis hinter ALLEM, so löst sich die Trennung IN dir auf - die Trennung zwischen dir und dem Göttlichen, zwischen "ich" und "die anderen", "ich" und "die (bedrohliche) Welt da draußen". 
Ab hier wird, wohin du auch blickst, wohin du auch gehst, wird mit dir die Heilung kommen! 
Die Heilung welche hinaus führt aus der Illusion und das Tor öffnet die wahre Liebe zu erkennen, SIE zu SEIN.


Bist du Trennung, siehst du Unheil, Unglück und Leid. Alsdann versuchst du diese weg zu bekommen, weil du glaubst, sie störten deine Liebe, störten dich, störten die Welt. Man muss die Welt doch "schön MACHEN", man muss sich doch "ein schönes, zufriedenes Leben" BAUEN.
Dein Machen und Tun aus dieser Motivation heraus entspringt der Angst und dem Widerstand.
Weißt du, was du dir dadurch erst erschaffst, was du damit verstärken wirst?

Es geht nicht so sehr darum, WAS du tust oder WAS du nicht tust.
Es geht um das, WARUM du es tust und was dein tiefes inneres Erkennen spricht.
Lauschst du ihm überhaupt, oder weißt du alles schon längst (weil das Ego viel schneller ist, dir seine Ideen anzubieten und du dir nicht Zeit nimmst, da du die Emotionen nicht ertragen willst)
Betest du für Regen?
Willst du die Umwelt retten?
So frage dich zuvor nach deinem WARUM!
Das WARUM entscheidet über das WIE, und das WIE entscheidet über das Ergebnis!
Spricht es von Angst und Trennung, von MitLEID (anstatt Mitgefühl)?
Was glaubst du, wirst du dadurch bewirken?
NUR die wahre, wirkliche tiefe Liebe wird dich und auch diese Welt erlösen - und zwar so, wie es die Göttliche Quelle will! SIE allein weiß, was wirklich Heilung bringt und was dafür geschehen muss.
Du musst es gar nicht wissen, die Lösung nicht kennen!

Nimmt dich eine Sache mit?
Erkenne was die Sprache hier offenbart!
Wir alle kennen das Gefühl hinter den Worten: "Das nimmt mich mit". Und auf dieses Gefühl sprechen viele an, so gut kennen sie es.
Aber erkenne die Bedeutung in diesem Satz: "Es nimmt MICH MIT."
Von wo wirst du mitgenommen?
Es zeigt, dass du eigentlich an einem anderen Ort wärest, würdest du nicht "mitgenommen".

Könntest du nicht einfach auch HIER bleiben?

Erkenne und probiere einfach einmal aus:
Ob du dich "mitnehmen lässt" ist eine Wahl!
Darum frage dich jedes Mal, wenn etwas "dich mitnimmt": Wo bin ICH wirklich und WILL ich mich in etwas mitnehmen lassen?
Dieses WO zu erkennen - auch wenn du nicht gleich ein Antwort finden wirst - ist so entscheidend!
Nährst du die Liebe in dir - wenn du dich "mitnehmen" lässt?

Hilfst du der Situation, wenn du dich mitnehmen lässt?
Nimmt es dich in Angst mit, in Leid?
Heilst du andere, wenn du somit selbst zum Leid geworden bist, weil du dich dorthin hast mitnehmen lassen?

Oder aber wendest du dich der LIEBE an sich zu?
Dieser Liebe, welche jenseits jeder Vorstellung, jedes Sollens oder Wollens liegt, einer Liebe welche du nicht greifen kannst, auch kaum erklären, aber sehr wohl fühlen?
Wendest du dich DER einen, unermessliche weiten LIEBE zu, welche DU bist, unauslöschlich und immer? 
Oder aber verlässt du sie, indem du Illusionen folgst, getrennt von IHR zu sein, einsam und verlassen?
Gibst du dich dem Schein der Trennung hin und agierst aus dieser Illusion heraus?


Gäbe es kein Leid im Erleben der Trennung, würden die Menschen sich nie auf den Weg zurück machen. Sie würden es lieben, im Vergessen zu verweilen, ihren oberflächlichen Tätigkeiten und Ablenkungen frönen und sich ständig immer wieder darin selbst "ganz toll finden". 
Kennst du das nicht auch von dir?
Mit äußeren, "gelungenen" Geschichten decken sie ganz viel inneres Unglück zu. Für sie mutet es aber nur klein an, weil ja äußerlich eh alles in Ordnung scheint. So übersehen sie ihr Seelen-Unglück, welches in Wahrheit ganz und gar nicht klein ist, da es den ganz großen Unterschied ausmacht, einfach ALLES ausmacht.
Wer festhalten will muss leiden, und er wird leiden - so lange, bis er genug davon hat und wieder erkennend werden will, anstatt Gewohnheiten und Überzeugungen weiter zu nähren.

Unterstützung für dich: im Buch "Liebe ist Freiheit" Du findest hilfreiche Übungen und viele wichtige Hinweise und Einblicke (auch im Bezug zum Thema Zwillingsflammen) in ihm!  zum Buch (hier klicken)

Zusätzliche Unterstützung für dich: 
Für die Schulung deiner Intuition, um deinen verborgenen Pfad zu erkennen, der Urquelle des Lebens zu begegnen uvm findest du in: "Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit"

Für Selbstermächtigung, Abgrenzung, deine eigene Kraft erkennen, Loslösung von fremden Strukturen und Manipulationen uvm findest du in: "Die Rückkehr der sanften Krieger"  
Für den Umgang mit deinen Gefühlen, dich selbst und deine Mitmenschen besser zu verstehen, Zusammenhänge zu erkennen, dein Wahres Sein zu erspüren, uvm findest du in "Das Geschenk der Liebe... "

Mehr zu allen Leseempfehlungen findest du hier: Leseempfehlungen

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni 

Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden! 
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe (unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text): 
"Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/

Mittwoch, 8. Januar 2020

Energetische Unterstützung für die Liebe - inkl. Zwillingsflammen / Dualseelenverbindungen in 2020


Bevor du dir diesen Beitrag durchliest möchte ich dich auf den Beitrag über die Jahresenergien 2020 hinweisen. Er enthält bereits sehr viel, betreffend aller Lebensbereiche, so natürlich auch für die Liebe. klicke hier
Zudem möchte ich dich an einen Beitrag vom September über den Zykluswechsel hinweisen - auch hier ist viel Wesentliches bereits enthalten, was uns noch eine geraume Zeit begleiten wird. klicke hier


Bedeutsamkeit deiner inneren Entwicklung

Deine innere Entwicklung hat maßgeblich mit der Entwicklung deiner Liebesfähigkeit,mit deinem annehmen Können und deiner Grundhaltung dem Leben gegenüber zu tun. 
Betrachtest du beispielsweise dein Umfeld als deinen Feind, weil es hier viele Menschen gibt, die dir nichts Gutes wollen, die dich nicht verstehen oder auch (verbal, energetisch) angreifen, so wirst du eine innere Abwehrhaltung sowie ein möglichst wirksames Kontrollsystem entwickelt haben, um dich vor vermeintlicher Gefahr zu schützen.
Den meisten Menschen passiert so etwas im Laufe ihres Lebens. Dies gehört als Erfahrung zum Menschsein eben auch einfach dazu, sowie du dann aber ebenfalls die Erfahrung machen könntest, dies auch wieder zu überwinden
Dies allerdings erfordert deine klare Entscheidung, ganz einfach Zeit, Energie und deinen tief gefühlten inneren Wunsch, diese Weg auch wirklich zu beschreiten.
Wahre Liebe braucht Mut und einfach das innerlich immer stärker werdende Bedürfnis, auch den alten "Geschichten" aussteigen zu wollen. Sie ist nichts für jene, die einfach nur ihre Träumereien auf eine andere Person projizieren wollen, hoffend dass dies nun der/die Erlöser/in für uns wäre. 

Es ist NICHT die andere Person, die dich erlösen könnte oder wird. Es ist deine innere Verwandlung (welche vielleicht aufgrund der Erlebnisse MIT dieser Person in Bewegung gebracht werden), welche dich zu deiner inneren Erlösung und Befreiung führen möchten.

Deine Entwicklung und Entfaltung dessen, was da wahrhaft in dir schlummert, ist der Schlüssel für dein inneres Glück, für deine Liebesfähigkeit und dies ist die Basis für jede glückliche Beziehung - mit dir selbst sowie zu anderen Menschen. Dann erst wirst du erkennen, dass du andere nicht benutzen musst, sich in diesem Sinne also nicht (ge)brauchst, um glücklich sein zu können. Sie sind nicht verantwortlich für dein Glück, denn der Schlüssel hierfür liegt immer NUR in dir.
Es ist auch vollkommen gleichgültig, ob wir eine neue Jahreszahl schreiben, ob es viele schöne Botschaften gibt oder ob Planeten günstig stehen. Die Frage ist, ob du die Angebote für deine innere Entwicklung annimmst oder eben nicht.

Mit Hilfe dieses Beitrages kannst du herausfinden, wo du stehst, was sich bereits in dir realisiert und verankert hat und was noch nicht.

Liebe braucht absolute Ehrlichkeit mit sich selbst! 

Wer sich selbst austrickst, Ablenkung sucht wo eigentlich echte Tiefenarbeit gefragt wäre, kommt einfach nicht weiter.
Wenn es um wahre Entwicklung geht, geht es IMMER um ein inneres Erkennen. Das was du von außen betrachtet glaubst, aber dich nicht in der Tiefe so sehr berühren kann, dass es dein ganzes bisheriges Denken und Glauben aufrüttelt oder sogar zerstört, um dir die Wahrheit deines Seins zu zeigen, bleibt dann lediglich nur eine schöne Idee, welche mit dir dann real nichts zu tun haben wird.
Darum wird die Liebe oft als "gefährlich" bezeichnet. Eigentlich ist sie es nicht, denn sie ist DIE wahre Heilung für dich. Doch ist sie zerstörerisch für jede Illusion und dies wird mitunter auch schmerzhaft durchlebt.
Wer Wahre Liebe will, muss in gewissem Sinne "Opfer" bringen, es muss auch weh tun. Was aber gemeint ist, ist dass es schmerzt Gewohnheiten zu opfern, dass es herausfordernd ist, Komfortzonen zu verlassen. Es ist mitunter harte Arbeit das Ego zu durchschauen und die inneren Machenschaften zu durchleuchten.
Aber während du diesen Weg beschreitest wirst du feststellen, wie viel freier, befreiter und glücklicher du dadurch wirst.
Glück kommt also nicht von außen, denn es könnte dich gar nicht antreffen, wenn du selbst in dir noch gar nicht fähig bist, Glück zu erkennen, sein Geschenk zu begreifen und dies auch genau so zu würdigen, WIE es kommen will.

Dein geliebtes Gegenüber eine physische Begegnung mit den Göttlichen - besonders wenn du in einer Zwillingsflammenbegegnung bist (in anderen Konstellationen wird dies oft noch viel weniger erkannt). Hier geht es also mitnichten nur um eine schöne Liebesbeziehung an sich. Es geht darum, was dieser Mensch in dir erweckt. Damit ist allerdings weder das Sehnen, Wünschen oder Hoffen, noch dieses Gefühl "endlich angekommen zu sein, ergo diesem Menschen körperlich nah sein zu müssen", gemeint.
Erkennst du aber, was du übersehen hast, wirst du riesige Sprünge in deiner Entwicklung machen!

                       

Was wird meisten vollkommen übersehen?

Der konditionierte Verstand (Ego-Denken) aber ist schnell damit, dich mit seinen Projektionen zu konfrontieren. Das passiert in Millisekunden. Das bekommst du nicht einmal mit, so schnell ist das präsent.
Er interpretiert sofort das, was er zu sehen meint in jener Hinsicht, dass sofort deine Person (also das, was du über dich glaubst) in eine Relation und Beziehung zu deinem Gegenüber gestellt wird. Das heißt: 
Sofort sind da Bilder, Geschichten und Ideen darüber, wie du in einer Beziehung mit dieser Person sein würdest, könntest, müsstest oder solltest. Dann verfällst du in Träumereien darüber, was nun endlich alles in deinem Leben sein wird oder du bekommst Stress, weil du Angst hast, die Erwartungen (aus deinem Kopf-Kino) nicht erfüllen zu können.
-> Wie oft hast du bisher dein eigenes Denken in Frage gestellt?
Tust du das nicht, so glaubst du zu wissen, wie der andere sich dann dir gegenüber verhalten müsste.
Aber Fakt ist: Das war alles nur in deinen Kopf
Dein Gegenüber hat davon keine Ahnung und wahrscheinlich auch überhaupt keine Lust, nur eine von dir ausgedachte Rolle zu spielen.
Hättest du selbst denn Lust nur eine Rolle für den anderen zu spielen, während du als das, was du wirklich bist dann übersehen wirst (weil es zur Rolle nicht passt)?

Weißt du, worunter du tatsächlich leidest?
Du leidest nicht an dem, was der andere gemacht oder nicht gemacht hat!
Da sind Bilder in dir, welche schon lange vorher in dir (in deinem Kopf) ware, lange bevor du diesem Menschen begegnetest. Da war schon Sehnen, da waren schon Wunschvorstellungen und Ideen, wie du dich gerne fühlen würdest. Da sind schon jede Menge Ideen was du alles NICHT haben willst.
Und dann steht dir physisch jemand gegenüber und was macht dein Denker: Er nimmt die vor ihm stehende Person her, ohne sie überhaupt richtig zu kennen, und ohne sie zu fragen und baut sie in die Geschichte in deinem Kopf hinein.
Es entsteht ein Szenario, welches es in der Realität nicht gibt! Es hat nur dein Verstand produziert. Es ist ein Gemisch aus Phantasien, Ideal-Vorstellungen (welche oft genug über Medien und gesellschaftlich als Vorbilder hingestellte Ideale genährt sind), aber auch aus Ängsten deiner Vergangenheit.
Dann denkst du: "Ja ICH will das doch auch, MAN kann ja nicht anders als das zu wollen, wenn es alle wollen, dann MUSS das doch die Natur des Menschen sein!

Glaubst du an das, was du denkst, oder durchschaust du was da im Kopf abläuft?

Ist es wirklich die Natur, entspringt es aus der Tiefe deines Wesens, oder sind es Ideen, welche dich energetisch in Gedanken und Emotionen hinein ziehen?
Von wo fühlst du die Energie kommen, wenn Antworten die obige Frage kommen?
Kommt die Energie aus der Tiefe, von unten, aus dem Raum des Ewigen, der sich Herzen abwärts und von hier aus überall hin ausdehnt? Der Ort, der sich gar nicht auf deinen physischen Körper begrenzen lässt, wo sich alles aufzulösen beginnt was Form hat?
Oder zieht es dich nach oben, also in den Kopfbereich, so dass du unterhalb kaum noch etwas spüren/wahrnehmen kannst?
Eine Energie die nach "oben" zieht, zieht dich normalerweise in den Verstand, in Ideen, Idealvorstellungen und die Welt einer Phantasie. Sie hat mit realer innere Wahrhaftigkeit wenig zu tun! Sie deutet auf Flucht hin! Also verhindert sie das Echte, Wahre sogar. 

Wenn du IN dem was jetzt ist, MIT allem was jetzt ist, nicht sein kannst und du Phantasien benötigst um damit klar zu kommen, dann ist das NICHTS Positives sondern nichts weiter als eine Ablenkung, eine Flucht!
Solche Phantasien erfüllen sich nicht!
Wenn du darauf hoffst, wirst du ewig in deinem Ego gefangen bleiben.
Frage dich lieber, wovor du flüchtest bzw was du so sehr in dieser Welt ablehnst.
Wo bist du im Widerstand? Was für ein Problem hast du mit dieser Welt?

Das Ego nährt sich an sämtlichen alten Schmerzen, wenn du dich damit nicht konfrontieren willst, um sie schließlich zu überwinden.
Wer alten Schmerzen aus dem Wege zu gehen versucht, der wird NICHT im SEIN, nicht in der Wahren Liebe ankommen können. Wahres SEIN und Wahre Liebe ist dasselbe! 
Auch jeder wird nicht ankommen, der sich in seinen alten Schmerzen regelrecht badet, sie sich und andere ständig wieder erzählt und es liebt, sich selbst zu bemitleiden und die Welt schrecklich zu finden.
Bei echter Spiritualität aber kannst du nicht flüchten, vor nichts!

Wahres Wissen und echtes, tiefes Erkennen ist keine Sache des Verstandes! Egal wie sehr du ihn auch fütterst oder umprogrammierst. Es ist eine Sache die aus der universellen Weisheit und Wahrheit entspringt und die dir allezeit genau das zur Verfügung stellen kann, was du JETZT brauchst. Voraussetzung dafür aber ist, dass der Verstand mit seinem Glauben keine Macht mehr hat und du erkannt hast, dass du deine Gedanken weder glauben noch sonderlich wichtig nehmen musst.
Überwinde die bisheriges Denken, indem du es beobachtest anstatt es einfach so hinzunehmen.

Wahre Liebe ist der Bote aus der Welt des ewigen, des Seins, jenseits der Wahrnehmung von Trennung. Es ist was DU bist, aber was du über dich vergessen hast. Diese Liebe will dich erinnern, aber der Verstand und sein Glauben (Ego) ist dein Gegenspieler in dieses Erkennen zu finden. Erkenne das, was du jenseits dessen bist und du wirst die Liebe schauen!
Erst dann wirst du den "Boten" in deinem Gegenüber erkennen, welcher dir "nur" etwas so enorm Wichtiges aufzeigen will und muss.
Mit dem Aushebeln des Egos und dem Erkennen was du jenseits dessen längst schon BIST, verschwinden das Leid, das Sehnen, Hoffe und illusionäre Träumen. Du kannst erst dann erkennen, dass du es gar nicht brauchst und dass die Liebe längst schon da IST.
Und dann, wenn du dieses Wunder in dir erkannt hast, werden sich dir ganze Welten öffnen, welche sich dir zuvor nicht zeigen konnten. Du hast sie einfach übersehen, so sehr warst du damit beschäftigt Gedanken nachzuhängen. 

Unterstützung für dich: im Buch "Liebe ist Freiheit" Du findest hilfreiche Übungen und viele wichtige Hinweise und Einblicke (auch im Bezug zum Thema Zwillingsflammen) in ihm!  zum Buch (hier klicken)

Zusätzliche Unterstützung für dich: 
Für die Schulung deiner Intuition, um deinen verborgenen Pfad zu erkennen, der Urquelle des Lebens zu begegnen uvm findest du in: "Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit"

Für Selbstermächtigung, Abgrenzung, deine eigene Kraft erkennen, Loslösung von fremden Strukturen und Manipulationen uvm findest du in: "Die Rückkehr der sanften Krieger"  
Für den Umgang mit deinen Gefühlen, dich selbst und deine Mitmenschen besser zu verstehen, Zusammenhänge zu erkennen, dein Wahres Sein zu erspüren, uvm findest du in "Das Geschenk der Liebe... "

Mehr zu allen Leseempfehlungen findest du hier: Leseempfehlungen

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni 

Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden! 
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe (unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text): 

"Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/

Samstag, 4. Januar 2020

Energetische Unterstützung im Jahr 2020




Was in diesen Jahren der ganz großen Transformation tatsächlich geschieht!


Warum muss in diesem Zeiten so viel losgelassen werden?

Viele Menschen haben Angst davor, Dinge zu verlieren. Diese Angst kommt vor allem daher, weil sie fürchten insbesondere ihre "Identität", welche sie mit diesen Dingen in Verbindung bringen, zu verlieren.
Ängstlich fragen sie sich: "Wer bin ich noch, wenn dieses oder jenes fort ist? Wie erkläre ich das, wie rechtfertige ich mein Dasein?"
ABER du darfst diese Angst ziehen lassen!
Wenn ich über Loslassen oder Zerstörung von etwas schreibe, so bedeutet das nicht, dass du ALLES verlieren wirst! Im Gegenteil: Du kannst nur so das zurückgewinnen, was DU wirklich bist
Was DU wirklich bist kann dir niemand nehmen!
Das bedeutet auch, dass wenn etwas geht, dann hatte es mit dir nicht so viel zu tun, wie du glaubest!

Zu dem werden was du wirklich bist

Du kannst dir das vorstellen wie ein Stück Holz, welches von einem Schnitzer bearbeitet wird. Der Schnitzer fügt nichts hinzu. Er nimmt nur das weg, was diese Figur NICHT ist. Alles überschüssige Holz das ihre Form verklärt nimmt er hinfort. Damit übrig bleibt WAS IST
Würde er es aber dort belassen, weil die Figur sich beispielsweise davor fürchtet, dieses oder jenes Teilchen zu verlieren, was würde sie dann im Spiegel erblicken? 
NICHT sich selbst, denn das was sie wirklich ist, wird durch jedes Stückchen zu viel verhüllt und verklärt. Und wenn es viele Stückchen zu viel sind, dann meint die Figur gar etwas vollkommen anderes zu sein. Darauf würde sie dann womöglich ein Leben aufbauen, glaubend etwas ganz anderes zu sein.
Was meinst du: "W
ie viel von den Dingen in ihrem Leben würden dann dem entsprechen, was sie tatsächlich ist - wo sie es doch nicht einmal erkennen kann?"

Der Schnitzer ist die Hand Gottes, welcher durch das Leben selbst, durch Ereignisse, Situationen und andere Menschen, an dir arbeitet.

Daher schreibe ich zwangsläufig über vieles, was etlichen Menschen herausfordernd erscheint - manchen auch zu herausfordernd, weil sie ihrem Ego-Denken glauben, wenn es wettert und schimpft: "Das geht bestimmt auch anders, das willst du doch alles gar nicht loslassen. Also behalten wir es doch einfach. Sie irrt sich bestimmt. Ich beweise das Gegenteil!"

Was ich aber sehe ist, wie so viele Dinge (die alle mit Überzeugungen und Konditionierung allein zu tun haben) nur dazu führen, dass du DICH noch nicht erkennen kannst. Und so lange dies so ist, kannst du keine Leben führen, das wirklich zu dir passt. Dann kannst du auch nicht glücklich sein, wahrhaft mitfließen und wirklich zutiefst genießen, denn du bist mit Dingen übervoll und beschäftigt, welche dir nur Zeit und Energie rauben. Wirklich nähren aber tun sie dich nicht!
Wenn du DICH aber erkennen wirst, wirst du glücklich sein wie nie zuvor! 
Du wirst dann merken, wie sehr dieser alte Ballast von Überzeugungen vollkommen unnotwendig ist!
Darum empfehlen ich dir immer:
Achte gut darauf, wenn Gewohnheitsdenken dich in einer alten Überzeugung festhalten will. 
Wo ist da deine Komfortzone?
Schau auf das, was du da denkst und wie schnell du damit bist, an dieses Denken zu glauben, ohne es je zu hinterfragen!
ES ist dein Gefängnis - nichts weiter. Und du brauchst es so nicht, auch wenn du momentan noch anderes glaubst. Du glaubst es auch nur, weil du es gewohnt bist!



Das Geschenk dieser Zeit


In der vergangenen Jahren gab es viel Zerstörung - kaputte Beziehungen, verlorene Arbeitsplätze, Probleme hie und da etc. 
Nicht unbedingt ging grundsätzlich alles verloren, aber Dinge geschahen, welche dir klar und deutlich machten, dass du dich wohl an etwas geklammert hast, das tatsächlich diesen von dir erhofften Anker und Stützpunkt nicht erfüllen kann. Das Leben zeigte dir gewiss bereits recht deutlich, wovon du innerlich abhängig glaubtest. Es zeigte dir, dass dir diese Dinge nicht gewiss und nicht versprochen sind und sie dir jederzeit genommen werden können.
Dies lehrt dich Demut vor einer Kraft, welche tatsächlich besser weiß was gut für dich ist als du selbst es zu glauben meinst.
Das Zerbrechen dieser von dir gedanklich erbauten "Festung" bedeutet den Niedergang der gewohnten Denkstruktur. Denn was übrig bleiben will ist das Annehmen jeden Wandels.


So beginnt der Weg zurück - zurück ins Sein, zurück zum Ursprung, zu deiner wahren Herkunft

Dies ist der so enorm wichtige Schritt.

Er aber wurde von vielen noch nicht so ganz akzeptiert und angenommen. Für sie wird es Zeit.
Gehört du zu ihnen? 
Vernimmst du den Ruf?
Funktioniert das Alte einfach nicht mehr?



Andere gehen diesen Weg bereits , doch viele sind es noch nicht.
Sie lernen gerade was es bedeutet, echtes Vertrauen zu finden. Sie lernen eine neue Form von Wahrnehmung und Stabilität kennen. Dies ist ein so gewaltiger innerer Umwandlungsprozess im Denken, Fühlen, in der Umgangsweise mit allem. Er ist zutiefst heilsam und dauert eine ganze Weile. Du wirst entwöhnt, umgebaut, abgeschliffen.
Der eingangs erwähnte "Schnitzer", die Hand Gottes, kann nun wirklich arbeiten, denn du stehst ihm nun deutlich weniger im Wege.
Der Wandel muss schrittweise durch alle Lebensbereiche hindurchwachsen und alles hinfortwaschen, was sich noch an überschüssigem "Müll" angesammelt hat. Denn es zeigt sich immer klarer, was eigentlich gar nicht zu dir passt.

Bevor es zu diesem wahren Neubeginn kommen kann

muss es eine Phase geben in der alles Alte hinfortgenommen wird. Diese Phase ist jene, in welcher der Schnitzer nun sein Werk vollbringen darf.
Da aber kaum jemand "Juhu!" ruft, wenn es ans Loslassen geht und dies mitunter auch schmerzliche Erinnerungen berühren muss, fällt es den meisten Menschen schwer wirklich zu vertrauen. Unangenehm ist diese Phase für die Gewohnheit und das rebellierende Ego. Aber sie wird sehr heilsam für jene empfunden, die sich daran nicht klammern und stattdessen die Weite des Seins immer deutlicher erspüren können.
Unterstützung für diese so herausfordernden Prozesse, um HINTER die Strukturen des Egos und Gewohnheiten zu blicken UND um die Weite wieder erspüren zu können, findest du in meinem Buch: Liebe ist Freiheit  - näheres zum Buch findest du hier (klick)


Wird dieser Prozess durchschritten so gibt eine wichtige Zeit von Stillstand, von Rückzug, eine Phase wo scheinbar äußerlich nicht viel voran geht. 
In dieser Phase kann und wird das Ego mitunter noch nerven, da es dir erzählt, es würde nie mehr etwas Neues kommen. In dieser Phase darfst du darauf aber nicht mehr hören, bzw nicht mehr daran glauben.
Wenn du in dieser Phase 2019 noch nicht warst, so wisse, dass dir so etwas noch bevor steht, sofern du tatsächlich in einen echten Neubeginn kommen willst.
Es wird ein Neubeginn sein, welcher auf einer ganz anderen Lebensbasis beruht, als das ewige sich anstrengen Müssen und Gehetzte des "Rudels".
Diese Phase ist aber keineswegs nur unangenehm - ganz im Gegenteil! Sie ist vor allem eine Zeit weiterer Klärung, Erneuerung, Erlösung, ein Ent-Stressen, sich Erholen und zur Ruhe Finden. Es ist eine Phase, in welcher du dich immer enger an dein SEIN kuscheln kannst und sollst. Und genau dafür brauchst du Ruhe und Zeit. Du brauchst jetzt keine zusätzlich äußeren Ablenkungen - im Gegenteil. Darum wirst du davon eine gewisse Zeit lang verschont, denn deine Klärung und Erholung steht im Vordergrund.

Obwohl sich äußerlich vielleicht gar nicht so viel verändert hat, fühlst DU dich ganz anders! Du siehst die Welt vollkommen anders, erkennst Dinge, die du vorher nie erkannt hast. Und das verändert bereits alles.
Kommen dann tatsächlich wirklich neue Impulse, so wirst du ihnen dann auch anders begegnen.
Erst wenn Stabilität und Vertrauen bereits gewachsen sind, wenn eine Reife erreicht wurde, ist es Zeit für einen echten Neubeginn
Vertraue der Quelle! Sie weiß immer was das beste für dich ist!



Im Mondjahr 
- welches zur Frühllings - Tagundnachtgleiche beginnt - 

geht es viel um die Heilung tiefer Emotionen, aber besonders auch um die weibliche Kraft. Sie bedeutet Passivität im Sinne von Erlauben anstatt im ständigen Widerstand und Kampfmodus gegen irgendwelche Feindbilder oder ungewollten "Geschichten" anzuspringen
Sie ist verbunden mit der Inneren Ewigkeit, mit der Stille und dem Frieden, dem echten Ankommen das jederzeit DA IST - nur von so vielen Menschen überhaupt nicht wahrgenommen wird. 
In dieser Passivität (nicht in der herkömmlichen Definition von Passivität) auszuharren benötigt innere Stabilität und ein Wissen darum WER du in Wahrheit bist. So lange du das nämlich nicht weißt, wirst du dich tatsächlich bedroht fühlen und sämtliche Mechanismen des Egos werden anspringen.

Du bist nicht das Wesen aus Fleisch und Blut, du bist das Wesen das einen Traum träumt, ein Wesen aus Fleisch und Blut zu sein. Erinnerst du dich wieder an den Träumer des Traumes, erinnerst du seine Energie, seine Weite, seine unendliche Liebe, und erkennst du außerdem dann noch, dass ES nicht entfernt ist von dir? 
So wirst du SEINEN Frieden als DEINEN erkennen und die Trennung zwischen IHM und DIR wird sich auflösen - dann es gibt es nicht ES und ICH oder ICH und die ANDEREN. Das gibt es nur noch eine einzige Wesensform, die alles belebt und durchströmt was in einer Geschichte auftaucht und wieder verschwindet. 
Dieses Wesen ist nicht abhängig davon, was genau in einer Geschichte abläuft. Stattdessen erkennt es, wie alles in perfekter Harmonie mit diesem Höchsten Wesen schwingt und interagiert.

Echte Spiritualität ist auch Arbeit - INNERE Arbeit, Erkenntnisarbeit und nicht für arbeitsscheue Vermeider!

Sehnst du dich nach jenem Ort, der dein wahres Zuhause ist? 
Möchtest du wieder DU sein, anstatt dem Lärm der Welt des Egos unterworfen zu bleiben?
Unterstützung, hilfreiche Übungen und viele wichtige Hinweise und Einblicke findest du in meinem Buch "Liebe ist Freiheitzum Buch (hier klicken)

Zusätzliche Unterstützung für dich: 
Für die Schulung deiner Intuition, um deinen verborgenen Pfad zu erkennen, der Urquelle des Lebens zu begegnen uvm findest du in: "Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit"

Für Selbstermächtigung, Abgrenzung, deine eigene Kraft erkennen, Loslösung von fremden Strukturen und Manipulationen uvm findest du in: "Die Rückkehr der sanften Krieger"  

Für den Umgang mit deinen Gefühlen, dich selbst und deine Mitmenschen besser zu verstehen, Zusammenhänge zu erkennen, dein Wahres Sein zu erspüren, uvm findest du in "Das Geschenk der Liebe... "

Mehr zu allen Leseempfehlungen findest du hier: Leseempfehlungen

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni 

Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden! 
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe (unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text): 
"Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.com/

Mittwoch, 1. Januar 2020

Energetische Unterstützung im Januar 2020



Ich wünsche dir ein gesegnetes Neues Jahr 2020!

Damit es einen Neubeginn für dich geben kann

Immer wenn es um einen Neubeginn geht, geht es darum Entscheidungen zu treffen.
Glück ist nicht etwas, das einfach so vom Himmel fällt und wenn es dies nicht tut, dann wärest du ein Pechvogel. 
Glück ist jedem möglich, doch es verlangt auch etwas von dir! 
Jedem ist es bewusst, dass wenn du beispielsweise abnehmen willst, es dir nicht viel nützt, wenn du dir vorstellst oder wünschst schlanker zu sein, wenn du einfach zu bequem bist, dein Ernährungsverhalten und Lebensgewohnheiten genauer unter die Lupe zu nehme und ganz bewusst auszusortieren was tatsächlich (noch) passt und was vielleicht anders sein will. 
Ein Wunsch kann nur der Anstoß sein zu einem: Jetzt schaue ich es mir an!

In diesem Jahr 2020 wird es uns deutlich schwerer fallen, die alten Bequemlichkeiten und Komfortzonen aufrecht zu erhalten. Oft genug bekommen wir einen Tritt verpasst, der uns nicht mehr zurück lassen will in die gewohnte Struktur, Denk- und Verhaltensweisen.


Komfortzonen verlassen:

Kennst du deine Komfortzonen?
Kennst du das penetrante "Stimmchen" in dir, das dir immer erzählt, dass schon alles so bleiben kann und soll, wie du es gewohnt bist (=Ego-Denken)?
Manchmal meinst du, zu vertrauen. Du glaubst, alles ginge seinen gewohnten Gang. Und dann passiert etwas, womit du überhaupt nicht gerechnet hattest. Und so etwas geschieht in diesen Zeiten ziemlich häufig.
Kein Problem ist dies für Menschen, die im SEIN angekommen sind. Für sie ist jeder Moment neu, anders, einzigartig. Dinge kommen und gehen, einfach so. Ein solcher Mensch hat den inneren Zwang verloren, etwas daran zu ändern. Dieser Zwang und Drang erzeugt Unglück. Ihn zu verlieren bringt dich ins Glück!

Dieses Erkennen aber ist noch sehr selten.
Normalerweise wird so etwas als sehr schwierig empfunden. Denn es setzt das übliche Denkmuster des Egos ein. Es sucht dann nach einem Schuldigen, nach Problemen beim Gegenüber. Das sind willkommene Ablenkungen, damit du selbst nicht ins Hinsehen kommst was da IN DIR für Mechanismen anspringen.
Oder aber diese gewohnte Denkschiene versucht die Dinge wieder so hingedacht oder umgebaut zu bekommen, dass das gewohnte Weltbild möglichst wieder stabil wird. Wird das nicht einfach durchschaut, dass es abläuft und was es mit dir machen will, dann gehst du unhinterfragt einfach mit.
Dann betreibst du schrecklich viel Aufwand und der Mensch ist gehetzt und gestresst während dieser Phase.
Wer ist dem Glück wohl näher? 
Jener welcher den Höhen und Tiefen ohne langes Vorplanen oder Herdecken einfach begegnet, in sich zutiefst wissend dass die Dinge kommen und gehen? 

Oder jener, der sich ständig abmühen und anstrengen muss, weil er ständig innerlich (oft unbemerkt) im Stress ist, dass sich etwas Unerwartetes ereignen könnte?


Was ist aber nun wirklich passiert, als dich ein ganz unerwartetes Ereignis tatsächlich erschütterte und in Stress oder gar Verzweiflung, in Wut oder Depressionen versetzte?
Es war kein "Vertrauen" da, welches da erschüttert wurde. Es war lediglich ein Komfortzonen-Denken, das da deutlich spürbar beleuchtet und ins Wanken gebracht wurde. Komfortzonen sind praktisch. 
Sie sorgen dafür, dass nie wirklich Ent-Scheidungen getroffen werden müssen. Dann bist du in dem betrügerischen Gefühl gefangen, dass du ja eh alles so weiter machen kannst wie bisher. Das kann entspannend wirken, weil das Ego hier keinen Ärger macht. 
Aber es ist vor allem ein Bewusstseinszustand in welchem das Ego alle Macht über dich hat. 

Komfortzonen sind nur dir vom Ego angebotene Begrenzungen, in welchen du dich energetisch, gedanklich, in deinem Glauben und in deinem Tun brav einschränkst. Du hast dich mit dem Vorschlag des Egos einverstanden erklärt und ich untergeordnet . Du begnügst dich nun mit etwas, weil du deinem Ego glaubst, wenn es dir eintrichtert was gut für dich wäre und was nicht.
Es ist nichts weiter als ein Gefängnis!
Das Leben ist ganz und gar nicht "böse" und die Boten welche etwas zu dir bringen sind eher Entwicklungshelfer (welche natürlich auch ihre eigene Entwicklungsgeschichte haben) als Bösewichte oder "Unbewusste", die dir da Leid antun.

                                     

Die Fragen des Lebens an dich lauten:

Bist du gewillt deine Komfortzonen zu erkennen und sie aufbrechen zu lassen, OBWOHL das Ego eine Zeit lang wettert und aufbegehrt? (Dies ist ein Zeichen dafür, dass du etwas Wichtiges entdeckst - denn wenn das Ego Ruhe gibt dann nur, weil es sich sicher fühlt)
Bist du bereit, das hinzugeben was du innerhalb der Komfortzonen über dich zu denken gewohnt bist? 
Bis du bereit, etwas zu erkennen, dich zu weiten und das Geschenk in diesem Prozess zu erkennen und anzunehmen?
Oder aber ziehst du es vor, den zunächst einfachen anmutenden Weg zu wählen, indem du all das tust, was dir dein Ego jetzt anbietet: Wütend sein, schimpfen, das alles weghaben zu wollen, in den Widerstand gehen?

Bist du aber doch vielleicht bereit, diese Machenschaften des Egos zu erkennen und dich auf den Weg zu machen?
Wagst du es, hinzuschauen - JETZT? 

Du wirst es sicherlich nicht sofort bemerken, aber dieser zunächst als unangenehm empfundene Weg hinaus aus den Ego-Gefängnis-Komfortzonen führt dich dorthin, wo du allmählich bemerken kannst, dass diese Komfortzonen nur eingebildet sind und sie mit DIR nichts zu tun haben!
Esoterik und sämtliche "Positiv-Denken-Schulen" können dich in solchen Komfortzonen festhalten. Du sitzt in einer solchen Komfortzone, sobald du einfach nur an dem festhalten willst, woran du gerne glauben willst und dann nur ärgerlich oder traurig wirst, sobald das Leben etwas Anderes macht, als deiner Idee von "so gehört Leben" oder "so sollten die Menschen sein/werden, und wenn sie es nicht sind, dann müssen die bekehrt werden" entspricht.
Echtes Leben und Spiritualität gehen immer Hand in Hand, denn das reale Leben ist immer die direkte Antwort auf deinen inneren Bewusstseinszustand.
Echte Spiritualität, wirkliches Erwachen bietet dir keine Flucht in eine parallele Realität an.

Jene Wesen, welche diesen Weg der absoluten und vollkommenen Überwindung des Egos wählen, werden die Geschenke hinter diesen Momenten erkennen. 
Sie werden sich nicht mehr damit aufhalten zu schimpfen oder zu jammern. Mehr noch verlieren sie immer mehr die Fähigkeit dies zu können, weil sie die Liebe und unendliche Gnade hinter allem erkennen können - auch dann, wenn etwas herausfordernd ist.

Wenn die Liebe das ist, was du vorrangig wahrnehmen kannst, wenn Frieden ist, was du zuallererst in dir fühlen kannst, selbst wenn es äußerlich ruckelig erscheint, so gehst du den Weg der Befreiung!

Und allmählich darfst du dann auch erfahren, wie die Kräfte des Göttlichen tatsächlich wirken, was du als menschliches Wesen tun kannst oder auch sollst, und wovon du dich abwenden willst. 
Aber auch dies wird nicht mehr in Zorn, aus Enttäuschung, Vermeidung oder aus Verletzung heraus geschehen, sondern aus einem tiefen Verständnis heraus. Dieses Verständnis befindet sich jenseits einer "persönlichen Geschichte" und hat mit ihr nichts zu tun. 
Zorn und Wut, Enttäuschung, Widerstand und Vermeidung kommen aber immer aus einer persönlichen Geschichte heraus. Sie macht einen Menschen getrieben und gehetzt von irgendwelchen inneren Bildern.

Jenseits der persönlichen Geschichte aber wirkt eine ganz andere Kraft, die so machtvoll erscheint, dass sie dich in jedem Moment unterstützt, leitet, die alles nötige zuspielt, einfach so. Das ist wahre Magie! SIE will es, dass sie geteilt wird. Der Mensch tritt dann in den Hintergrund. Seine Geschichte wird uninteressant, und was jetzt endlich wirken kann ist das Ewige, Göttliche hinter allem und wird so sichtbar.
HIER gibt es keine Zweifel mehr. Dieses Wissen IST!

Dies ist echtes Vertrauen - deutlich spüren zu können, was die unermessliche Weisheit des SEINS "erzählt". 

Unterstützung für dich: Liebe ist Freiheit - zum Buch (hier klicken)


Zusätzliche Unterstützung für dich: 
Für die Schulung deiner Intuition, um deinen verborgenen Pfad zu erkennen, der Urquelle des Lebens zu begegnen uvm findest du in: "Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit"

Für Selbstermächtigung, Abgrenzung, deine eigene Kraft erkennen, Loslösung von fremden Strukturen und Manipulationen uvm findest du in: "Die Rückkehr der sanften Krieger"  
Für den Umgang mit deinen Gefühlen, dich selbst und deine Mitmenschen besser zu verstehen, Zusammenhänge zu erkennen, dein Wahres Sein zu erspüren, uvm findest du in "Das Geschenk der Liebe... "
Alle benannten Leseempfehlungen findest du hier: Leseempfehlungen

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni 
Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden! 
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe (unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text): 
"Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.com

Samstag, 21. Dezember 2019

Wintersonnenwende - Jul 2019 (22.12.2019)



Die Wintersonnenwende ist heiliger, mystischer Wendepunkt im Jahreszyklus 

Seit Urzeiten feiern die Menschen die Rückkehr des Lichts.

Er möchte dich an zwei Dinge besonders erinnern:
Einerseits weist er auf die stetigen Veränderungen des Lebens hin. Er ist ein Wendepunkt welcher dir jetzt äußerlich begegnet.
Nichts Äußeres aber hält still. 
Kein Moment lässt sich festhalten!
Darum feiere ihn JETZT! 

Auch wenn es uns (glücklicherweise!!) nicht möglich ist etwas festzuhalten, so dürfen, ja sollen wir einfach diesen Moment feiern! Es gibt nichts aufzuschieben. 
Wer ständig Dinge verschiebt weil er ständig gedanklich woanders hängt, wird sein Leben ewig verpassen!


Es ist das Hier und Jetzt an welchem du dich erfreuen darfst!
Feiern kann nur dann ausgelassen zu zutiefst beglückend sein, wenn du gar nicht mehr auf die Idee kommst festzuhalten! 

Kein Morgen ist uns gewiss! 

Alles was äußerlich erscheint, gehört dir nicht!
Dir gehört nichts!
Denn all das bist du nicht!
Alles was auftaucht, wird dir gegeben und irgendwann genommen. 
Die Zeit nimmt irgendwann alles hinfort!
Dies ist der Fluss des Lebens!

Wetterst du dagegen, oder bist du traurig darüber?
Willst du es der Welt beweisen, dass du es doch „schaffen kannst“ festzuhalten, dass du dem Unausweichlichen trotzen kannst? 
So stellst du dich gegen das Leben selbst!
Du wirst hier sehr einsam kämpfen und wenig Kraft haben.
Du kämpfst einen Kampf, welchen du nicht gewinnen wirst!
Dir gehört nichts!
Nicht eine deiner Rollen kannst und wirst du behalten!
Hältst du dennoch fest, wirst eines Tages sehr tief fallen.
Davor aber wirst du dich ständig abmühen und kämpfen, um nur ja nicht loslassen zu müssen.

Nackt kommst du auf diese Welt, nichts über die materielle Welt wissend, nichts wollend, nichts besitzend. Und nichts wirst du mitnehmen, wenn deine menschliche Erscheinungsform geht und diese Geschichte endet.

Wer glaubt festhalten zu können, belügt sich selbst. Er betrügt sich um die Kraft des Lebens selbst!
Fließt du mit ihm? 

Es ist das Leben selbst, welches sich um Werden und Vergehen kümmert.
Bist du innerlich erlöst und befreit von der Sucht zu planen und festhalten, kannst du diesen Moment vollkommen unbeschwert und frei feiern!

Dieser Wendepunkt weist uns keineswegs nur auf die Veränderlichkeit des Lebens hin! 

Er ist der symbolische Zugang zu jener Kraft, die sich jenseits aller Veränderung befindet und jenseits jeder physische erscheinender Dunkelheit!
Die Sonne als Licht- und Wärmespender ist überaus wichtig für alle Menschen. Doch sie steht insbesondere auch als Symbol für das Bewusstsein - Bewusstsein welches erkennt, da es alles beleuchtet und erleuchtet!
In Wahrheit geht es bei diesem Fest nicht um das äußere Licht!
Diese Wende ist der Hinweis auf das Ewige Sein (Bewusstsein), das Ewige Licht welches tatsächlich nie verlischt und selbst in den dunkelsten Momenten wieder hervorbricht

ES ist die Konstante hinter allem Wandel, da es stets das Licht ist, welches immer wieder zu uns zurück findet, selbst wenn wir zu gewissen Zeiten die Hoffnung dafür schon begraben hatten.
Und warum sucht ES nach dir?
Weil du ES bist - NICHT in deiner menschlichen Erscheinung sondern hinter allem stehend, was in der manifestierten Welt betrachtet oder angefasst werden kann.
 
Dieses Licht ist der Ort deiner wahren Herkunft! 
Daher muss jede Dunkelheit weichen
Sie ist stets nur vorübergehend und macht das Licht erst sichtbar. 
Auch die Dunkelheit muss ein jeder Mensch durchwandern, bis er eines Tages zu erkennen und zu akzeptieren beginnt, dass er selbst die Dunkelheit nicht ist und dass sie ihm auch nichts anzuhaben vermag, wenn er beschließt, sie zu überwinden. 
Allein Bewusstsein überwindet, 
dich ihm zuzuwenden ist, was ES will.
Keine Dunkelheit vermag es Licht tatsächlich jemals zu zerstören, selbst wenn es zu machen Zeiten so erscheinen mag. 

Zeiten ändern sich und ganz besonders JETZT sind Umbrüche überaus stark spürbar!
Jahreszeiten kommen und gehen! 
Jahrzehnte kommen und verabschieden sich.
Dunkelheit und Schatten kommen und gehen!
Aber was ist, was stets vorhanden ist?
Was ist es, das du in deinem Herzen, in der Tiefe des Seins trägst?
Was kannst du HIER spüren, wenn du ganz still wirst?
Alles was dich momentan von Glück und allumfassenden angekommen SEIN, von Wahrer Liebe und echten, tiefem Frieden zu trennen vermag, ist NUR dein Festhalten an all den Dingen in der Materie, an die du so sehr glaubst, dass du dich davor fürchtest, sie zu verlieren (= Identifikationen).

Wichtige Unterstützung für dich findest du in"Liebe ist Freiheit"!

Zusätzliche Unterstützung für dich: 
Für die Schulung deiner Intuition, um deinen verborgenen Pfad zu erkennen, der Urquelle des Lebens zu begegnen uvm findest du in: "Die Befreiung kraftvoller Weiblichkeit"

Für Selbstermächtigung, Abgrenzung, deine eigene Kraft erkennen, Loslösung von fremden Strukturen und Manipulationen uvm findest du in: "Die Rückkehr der sanften Krieger"  
Für den Umgang mit deinen Gefühlen, dich selbst und deine Mitmenschen besser zu verstehen, Zusammenhänge zu erkennen, dein Wahres Sein zu erspüren, uvm findest du in "Das Geschenk der Liebe... "

Mehr zu allen Leseempfehlungen findest du hier: Leseempfehlungen

Text und Bild (c) Eva-Maria Eleni 
Meine Beiträge dürfen sehr gerne geteilt werden! 
Wenn du den Beitrag kopieren willst, dann unverändert/ungekürzt und bitte nur mit der folgenden Quellenangabe (unter oder über dem Posting in der selben Schriftgröße wie der Text): 
"Quelle: http://eva-maria-eleni.blogspot.com